Barrierefreies Webdesign

Modeschau 2007 auf N1

Am 12.4.2007 war ich im Mödlinger Haus der Wirtschaft als Model zu sehen. Auch das Fernsehen berichtete: Beitrag auf N1; Das Bild anklicken, um den Film zu sehen.

Hier die Textversion zum Film:

N1: Die Alljährliche Modeschau der ÖVP Frauen Mödlings hat eine lange Tradition. Ab heuer ist Frau in der Wirtschaft unter der Leitung von Silvia Wlk für diesen Event verantwortlich.

N1

N1: Heute sehen wir Unternehmerinnen am Laufsteg?

Wlk: Das ist etwas ganz besonderes. Eine Veranstaltung, die drei zugute kommt. Das erste ist: Wir wollen unsere Top Unternehmen, unsere Boutiquen von Mödling präsentieren. Das zweite ist, dass wir nur Unternehmerinnen und Unternehmer am Laufsteg sehen. Und eigentlich der größte Grund dafür ist, dass es eine Charity-Veranstaltung ist, die Schulkindern zugute kommt, deren Eltern es nicht möglich ist, ihre Kinder zu Schulveranstaltungen, wie Schullandwochen, Schikurse zu schicken.

N1: War es schwierig, Models zu finden?

Wlk: Wir haben Top Unternehmerinnen. Da fällt einem die Wahl sehr schwer.

Wlk: Ich hoffe, dass das von den Mödlingern angenommen wird und dass sehr viele kommen und es gut heißen, was wir hier machen.

N1: Funktioniert die Verbindung von Wirtschaft und Charity?

Wlk: Ja, ich finde, das ist eine gute Kombination und wir hoffen, dass wir erfolgreich damit sind.

Am guten Laufsteg der Wirtschaft

MÖDLING: Nach zehn Jahren, in denen Maria Hintner und ihr ÖVP Frauen-Team die Charity-Modeschau ausgerichtet haben, hat nun Silvia Wlk die Leitung übernommen und startete mit einem neuen Konzept voll durch. Mit dem Festsaal der Wirtschaftskammer hatte sich nämlich nicht nur der Ort geändert, sondern Wlk wagte sogar das Experiment von zwei Terminen am gleichen tag - und gewann! Mehr als 500 BesucherInnen stürmten die Modeschau, sowohl um 17.30 Uhr als auch um 20 Uhr zeigten Mödlinger Wirtscahftstreibende als Laienmodels die neuesten trends des Modefrühlings, ergänzt durch stilvollen Schmuck und Brillenmode.

Die Einnahmen kommen heuer zur Gänze Mödlinger Schulkindern zugute, deren Eltern sich die Kosten für die Teilnahme an Schulveranstaltungen nicht leisten können.

Maria Hintner und ihre ÖVP Frauen Mödling fehlten natürlich auch heuer nicht ganz - die Damen managten das schmackhafte Buffet, die Sektbar und sammelten eifrig Spenden für den guten Zweck.

Eva Silianoff hatte auch heuer für die tolle Choreographie gesorgt, Barbara Reichhards Schönheitswerkstatt sorgte für die richtige Frisur und Geschäfte aus dem ganzen Bezirk übernahmen ihren Anteil.

An der Spitze der Ehrengäste zeigten sich Landeshauptmann-Stv. Ernest Gabmann und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft KommR Monique Weinmann genauso begeistert wie der Bezirkschef des Wirtschaftsbundes Mag. Christian Beck oder Mödlings Kammer-Boss DI Franz Seywerth.

Mödlings Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner, der mit Gattin Maria selbst Trachtenmode am Laufsteg vorführte, überreichte Silvia Wlk einen großen Blumenstrauß und gratulierte zum mehr als gelungenen Relaunch der Modeschau herzlich: "Liebe Silvia, es war eine ganz großartige Show. Ich wünsche dir schon jetzt für die nächsten Jahre alles Gute und viel Erfolg!"

Fesche Dirndln und ein kniefreier Stadtchef

Bezirksjournal

Über zehn Jahre hatten Maria Hintner und ihr Team der ÖVP Frauen Mödling die weit über die Grenzen bekannte Charity-Modeschau ausgerichtet. 2007 übernahm Mödlings Frau in der Wirtschaft Silvia Wlk die Ausrichtung und startete mit einem neuen Konzept voll durch. Mit dem Festsaal der Wirtschaftskammer hatte sich nämlich nicht nur der Ort geändert, sondern Wlk wagte sogar das Experiment von zwei Terminen am gleichen tag - und gewann! Mehr als 500 BesucherInnen stürmten die Modeschau, sowohl um 17.30 Uhr als auch um 20 Uhr zeigten Mödlinger Wirtschaftstreibende als Laienmodels die neuesten Trends des Modefrühlings, ergänzt durch stilvollen Schmuck und Brillenmode.

Die Einnahmen kommen heuer zur Gänze Mödlinger Schulkindern zugute, deren Eltern sich die Kosten für die Teilnahme an Schulveranstaltungen nicht leisten können.

500 Besucher bei Mode-Charity

Die Catwalk-Stars in Mödling wurden zu einem vollen Erfolg. Über 10 Jahre hatten GR Maria Hintner und ihr Team der ÖVP Frauen Mödling die weit über die Grenzen bekannte Charity-Modeschau ausgerichtet. 2007 Übernahm Mödlings Frau in der Wirtschaft Silvia Wlk die Ausrchtung und startete am 12. April mit einem neuen Konzept voll durch. Mit dem Festsaal der Wirtschaftskammer hatte sich nämlich nicht nur der Ort geändert, sondern Wlk wagte sogar das Experiment von zwei Terminen am gleichen Tag - und gewann! Mehr als 500 BesucherInnen stürmten die Modeschau, sowohl um 17.30 Uhr als auch um 20 Uhr zeigten Mödlinger Wirtscahftstreibende als Laienmodels die neuesten trends des Modefrühlings, ergänzt durch stilvollen Schmuck und Brillenmode.

Bürgermeister gratuliert

Mödlings Bürgermeister LAbg. Hans Stefan Hintner, der mit Gattin Maria selbst Trachtenmode am Laufsteg vorführte, überreichte Silvia Wlk einen großen Blumenstrauß und gratulierte zum mehr als gelungenen Relaunch der Modeschau herzlich: "Liebe Silvia, es war eine ganz großartige Show. Ich wünsche dir schon jetzt für die nächsten Jahre alles Gute und viel Erfolg!"

Mödlinger UnternehmerInnen als Models für einen guten Zweck

Nöwi

Silvia Wlk, Vorsitzende von Frau in der Wirtschaft Mödling, hat die Mödlinger Wirtschaft vor den Vorhang gebeten. 20 Unternehmerinnen und Unternehmer - auch Bürgermeister Hans Stefan Hintner und seine Gattin GR Maria Hintner - fungierten als Models und präsentierten die Trends 2007 in einer fulminanten Show. LHStv. LR Ernest Gabmann und Bezirksstellenobmann DI Franz Seywerth waren von der Professionalität begeistert. Ing. Maria Schröder, Tischlerin und Modell, dankte stellvertretend für alle Beteiligten der Initiatorin Silvia Wlk. "Wir sind ein tolles Team geworden - und es macht uns viel Spaß, weiter gemeinsame Projekte in Angriff zu nehmen."

Nöwi

Die freiwilligen Spenden kommen Kindern zugute, deren Eltern sichSchulveranstaltungen, wie z.B. Schikurse, Wandertage nicht leisten können. Dass die Arbeit geschätzt wird, würdigten die Besucher mit Applaus und guter Stimmung. Gar zwei Durchgänge waren notwendig, um allen Interessierten Mode vorzuführen. "Ich bin sehr froh, dass uns das so gut gelungen ist, und hoffe, dass der wirtschaftliche Impuls folgt. Das gesamte Team - von meinen Mitarbeiterinnen im Betrieb bis hin zur Choreographie von Eva Silianoff - alle waren mit Begeisterung dabei und Spaß hat es auch allen gemacht", freut sich Silvia Wlk. "Jeder und jedem einzelnen möchte ich danken!"


Fotos von der Modeschau 2007

Afro 1 Afro 2 Afro 3 Afro 4 Afro 5 Afro 6 Golf 1 Golf 2
Golf 3 Golf 4 Golf 5 Golf 6 Marine 1 Marine 2 Marine 3 Marine 4
Marine 5 Marine 6 Trachten Türkis 1 Türkis 2 Türkis 3 Türkis 4 Türkis 5
Braut 1 Braut 2 Braut 3 Braut 4 Braut 5 Braut 6 Braut 7 Braut 8
Braut 9 Braut 10 Braut 11 Finale 1 Finale 2 Finale 3 Finale 4 Finale 5

Angie's Theaterwerkstatt

NÖN

In der Brunner "Theaterwerkstatt" im Josefssaal präsentieren die Kinder das Gelernte: Gut einstudierte Szenen aus verschiedenen Klassikern. Im Bild: Christina Schön und Caroline Krischke mit "ostindischem Shawl". Im Herbst geht die Theaterwerkstatt als Veranstaltung des Kulturreferates weiter. Info: www.luef.or.at

NÖN

N1

Gemeindezeitung

Neu ab Oktober: die Kinderwerkstatt

Seit vielen Jahren ist das Kulturreferat bestrebt, eine Kindertheatergruppe anbieten zu können. Ab Oktober ist es nun endlich so weit, "Angie's Kindertheaterwerkstatt" bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, die Interesse und Freude am Theaterspielen haben.

Dieser Kurs bietet Kindern im Alter von 10 bis 15 Jahren einen Einblick in die Grundlagen der Schauspieltechnik nach Stanislawski: Einsatz des Körpers und der Stimme, Atemtraining, Haltungstraining, Training von Beobachtung und Wahrnehmung. Gedächtnistraining, aber auch Teamgeist, Disziplin, Lockerung, Abbau von Angst, und natürlich jede Menge Spaß.

Gemeindezeitung Brunn

Verschiedenste Themenbereiche, z. B. Emotionen (Freude, Trauer, etc.), Hierarchien und soziale Zusammenhänge (Herr und Diener, Gruppendynamik), Zustände im Raum (heiß, kalt, laut, etc.), werden mittels Improvisationen erarbeitet und anhand kurzer Texte umgesetzt.

Weitere Schwerpunkte sind: szenisches Lesen (Lyrik und Prosa), Partnerbezug, eingerichtete Spontaneität, Improvisation, Artikulation, sowie erste Erfahrungen mit dem eigenständigen Erarbeiten von Rollen. Jeder Schüler erarbeitet mindestens einen Monolog und mindestens eine Szene aus Stücken von Goethe, Schiller, Shakespeare, Nestroy, etc.

Gegen Ende des Kurses lernen die teilnehmer "Schauspiel vor der Kamera" kennen.

Beim Kurs für Fortgeschrittene werden die erworbenen Kenntnisse vertieft und verfeinert. Besondere Aufmerksamkeit gilt hier dem Subtext und seinen verschiedenen Ebenen.

Geleitet wird die Kindertheaterwerkstatt von Angela Luef, die ihre Schauspielausbildung bei U. Lasch und U. Falkenbach absolvierte.

Kurstermine ab Oktober im Heimathaus: Montag (Fortgeschrittene) von 16 bis 19 Uhr und Mittwoch (Anfänger) von 15:30 bis 18:30 Uhr Kosten: Euro 95,- pro Semester Anmeldungen im SIB.